SW301

ACME GPS Smartwatch

Preisempfehlung: 149,99 Eur
Share

Über das Produkt

Jeder Schritt und jeder Herzschlag zählt, mit der ACME SW301 GPS Smartwatch! Dank des integrierten aktiven GPS können Sie Ihren Standort überprüfen oder die genaue Route Ihres Laufs oder Spaziergangs verfolgen, ohne Ihr Smartphone dabei haben zu müssen. Nach der Synchronisation der beiden Geräte stehen alle Daten in der App zur Verfügung. Mit der Smartwatch können Sie Ihre Umgebung genauer erkunden und Luftdruck, Höhe sowie Temperatur messen. Zudem verfügt die Uhr über einen hochpräzisen Pulsmesser und verschiedene Sport-Modi, die die Ergebnisse Ihres Trainings präzise und einfach festhalten und Ihr Sportprogram so verbessern. Darüber hinaus informiert Sie die Uhr über eingehende Anrufe und Nachrichten, E-Mails oder andere Benachrichtigungen, die Sie auf Ihrem Smartphone erhalten. Außerdem können Sie Ihre eigenen Erinnerungen in der Uhr einstellen, um nicht zu vergessen mehr Wasser zu trinken oder sich mehr zu bewegen. Alle genannten Informationen sind auf dem Farb-Bildschirm gut sichtbar, der dank der berührungsempfindlichen Oberfläche und des seitlich angebrachten, digitalen Drehreglers leicht zu bedienen ist.

Aktives GPS

Ermöglicht es, Daten in Echtzeit zu verfolgen und Ihren genauen Standort ohne Smartphone festzuhalten

Messung der Herzfrequenz

Misst die Herzfrequenz während des Trainings oder in der Regeneration

Messung der Umgebungsdaten

Über integrierte Sensoren ist die Messung von Luftdruck, Höhe und Temperatur möglich

Multi-Sport Funktion

Auswahl von verschiedenen Aktivitäten

Schrittzähler

Zählt die Schritte, zurückgelegte Distanz und die verbrannten Kalorien

Schlafüberwachung

Zählt die durchschnittliche Anzahl der geschlafenen Stunden, misst die Tief- sowie Leichtschlafphasen und gibt die genaue Einschlaf- und Aufwachstunde an

Alle Benachrichtigungen direkt auf die Watch

Informiert über eingehende Anrufe, Nachrichten sowie Social Media Mitteilungen und andere Benachrichtigung des Smartphones direkt auf der Smartwatch

Digitales Drehrad

Ermöglicht es, durch das Menü zu scrollen, indem Sie den seitlichen Regler drehen

Integriertes Mikrofon & Lautsprecher

Für eine freihändige Bedienung

Weitere nützliche Funktionen

Vibrationsalarm, Wetteranzeige, Diktiergerät, Alarm bei Verlust, Kamera-Fernbedienung (löst die Smartphone-Kamera durch das Drücken der Taste am Tracker aus), Fernbedienung für Musik, Synchronisation der Kontakte

Technische Spezifikationen

Compatibility

Android 4.4 and above, iOS 8.0 and above, Bluetooth v4.0 and above

Heart rate monitor

Automatic and manual

Bluetooth version

V4.0 BLE + V3.0

Wrist size

16–22.5 mm

Alle Spezifikationen

Can't find what you are looking for?

Chill out, we got your back! Check out User Manual for detailed information about product or go to Product Support.

FAQ

Welche App soll ich für das Gerät nutzen?

Am besten installierst Du die App OrunningSW.

Gibt es eine Anleitung, durch die ich erfahre, wie ich die Zeit und das Datum programmieren kann?

Verbinde Dein Gerät mit Deinem Smartphone und die Zeit wird sich automatisch einstellen – easy! Es gibt auch die Möglichkeit diese manuell in den Einstellungen der Smartwatch zu ändern.

Ich liebe Schwimmen – kann ich das Gerät mit ins Schwimmbad nehmen?

Leider ist dieses Gerät nicht vollständig wasserdicht, sondern nur spritzwassergeschützt. Bitte vermeide jeden direkten Kontakt mit Flüssigkeiten, denn diese Schäden werden nicht durch die Garantie abgedeckt.

Welche Benachrichtigungen kann ich auf dem Gerät erhalten?

Die SW301 hat zahlreiche Funktionen und informiert Dich über eingehende Anrufe, Nachrichten, Erinnerungen, physische Inaktivität und Deine täglichen körperlichen Leistungen – wie zum Beispiel „10.000-Schritte-Challenge abgeschlossen!“

Wie kann ich mit diesem Gerät Anrufe tätigen?

Zuerst solltest Du sicherstellen, dass Deine Smartwatch via Bluetooth mit Deinem Smartphone verbunden ist und prüfen, ob Du den Zugriff auf Deine Anrufe und Kontakte gewährt hast. Jetzt wische auf dem Interface deines Geräts nach links und wähle den gewünschten Kontakt, der angerufen werden soll. Du kannst außerdem über die Tastatur Telefonnummern manuell eingeben.

Wie nutze ich Sprachassistenten auf dieser Smartwatch?

Zuerst solltest Du sicherstellen, dass Deine Smartwatch via Bluetooth mit Deinem Smartphone verbunden ist und prüfen, ob Du den Zugriff auf Deine Anrufe und Kontakte gewährt hast. Jetzt wische auf dem Interface deines Geräts nach links und wähle das Mikrofonsymbol, um Sprachassistenten wie Siri oder den Google Assistenten zu nutzen.

Wie schalte ich den GPS-Service ein oder aus?

Ganz einfach: Wenn du im Hauptmenü bist, wische einfach nach unten, bis du die Einstellungen findest. Klicke in den Einstellungen auf den GPS-Button (Ein Kreis mit einem Pfeil am unteren Ende) – ist er grün, dann ist GPS aktiviert. Ist er grau, ist die GPS-Funktion deaktiviert.

Wie funktioniert die Standortfunktion?

Genau so wie bei allen anderen smarten Geräten. Die Smartwatch zeigt die Koordinaten Deines aktuellen Standortes an. Für das beste Signal befindest Du Dich im Freien, ohne hohe Gebäude um Dich herum, die das Signal blockieren können. Warte einfach einen kleinen Moment, bis die Smartwatch Deinen genauen Standort findet. 

Wie lange hält der Akku der Smartwatch?

Der Akku ist super! Er hält bis zu 2 Tage ohne Nachladen.

Wie lade ich die Smartwatch?

Ganz einfach: Verbinde das magnetische Ladekabel mit der Smartwatch. Überprüfe dann, ob die Ladestifte des Kabels korrekt mit den Kontakten der Smartwatch verbunden sind. Stecke anschließend das Kabel in eine Energiequelle mit USB-Port, wie z. B. in deinen Laptop, ein Netzteil oder eine Power Bank.

Wie lange dauert es, bis das Gerät wieder vollständig aufgeladen ist?

Der Ladeprozess geht schnell und benötigt lediglich bis zu zwei Stunden!

Wie schalte ich das Gerät an oder aus?

Das ist easy – Drücke den Knopf auf der Seite des Gerätes und halte ihn für etwa 3 Sekunden. Jetzt wird sich Dein Gerät an- bzw. ausschalten.

Wie benutze ich das Menü des Gerätes?

Um die Erfassung der Daten zu starten, musst Du nicht mehr tun, als das Gerät mit der App zu verbinden – automatisch beginnt die SW301 mit der Aufzeichnung und Analyse Deiner Aktivitäten und Deines Schlafes. Das Menü lässt sich durch den Touchscreen einfach und handlich bedienen. Du kannst den Sport-Modus-Knopf drücken, wenn du den Sport-Modus-Auswahlbildschirm aufrufen möchtest. Die Menütaste (Drehknopf) führt ebenfalls die Funktion „Auswählen“ und „Streichen nach oben / unten“ aus. Um zum zuletzt geöffneten Fenster zurückzugelangen, drücke den „Power“-Knopf.

Wie schalte ich den Bildschirm ein?

Dafür gibt es zwei Wege: Entweder durch Drücken des seitlichen Knopfes oder ganz automatisch, indem Du Deine Hand bewegst. Letzteres muss aber erst an deiner Smartwatch aktiviert werden.

Wie ändere ich das Hauptmenü meiner Smartwatch?

Ganz einfach: Berühre den Touchscreen Deiner Smartwatch für einen Moment, währen Du Dich im Hauptmenü befindest. Anschließend kannst Du nach rechts oder links wischen, um zwischen verschiedenen Oberflächen zu wählen.

Wie kalkuliert das Gerät die Kalorien, die ich während des Tages verbrannt habe?

Das Gerät zeichnet die Anzahl der Schritte auf, die Du im Laufe des Tages gemacht hast und multipliziert sie mit der durchschnittlichen Anzahl der Kalorien, die pro Schritt verbrannt werden. Natürlich hängen diese ab von Faktoren wie Alter, Gewicht, Größe etc. – vergiss nicht, vorweg Deine Daten in die App einzutragen. Einfach und smart!

Und wie kalkuliert das Gerät die Anzahl der Schritte, die ich gemacht habe?

Die SW301 integriert einen Beschleunigungssensor, Akzelerometer, der jede Armbewegung identifiziert und auf Basis dessen unsere Schritte berechnet. Der gleiche Sensor wird bei neuesten Smartphones genutzt – er ist also wirklich smart!

Scheinbar gibt es einen Sportmodus, aber wie aktiviere ich ihn?

Das ist super easy: Wische über das Hauptmenü, bis Du den Sportmodus siehst. Wähle ihn aus und klicke auf „Start“. Jetzt ist der Modus aktiviert und dokumentiert Deine Daten, wie die Dauer der Aktivität, zurückgelegte Distanz, verbrannte Kalorien und Herzfrequenz – alles wird kalkuliert und festgehalten, bis Du den Modus beendest. Das machst Du einfach, indem Du wieder über das Hauptmenü wischst, bis Du zum Sportmodus gelangst und dann auf „Stopp“ klickst – fertig!

Ich möchte meine Herzfrequenz messen, aber wie aktiviere ich dieses Feature?

Berühre einfach den Touchscreen bis ein Herz-Icon auftaucht. Sobald die Animation stoppt, erscheint Deine Herzfrequenz auf dem Bildschirm.

Ist es möglich, dass das Gerät Ungenauigkeiten bezüglich der Herzfrequenzmessung aufweist? Wenn ja, was löst sie aus?

Leider ja, aber das ist bei all diesen Geräten ganz normal. Die Hauptgründe ungenauer Ergebnisse sind folgende:
- falsche Trageweise (zum Beispiel ist das Display zum Handgelenk gedreht).
- das grüne Licht deckt die Haut nicht vollständig ab – das Gerät empfängt also nicht das gesamte Signal. 
- Armschwingungen und andere leichte Bewegungen des Gerätes während es lose am Gelenk getragen wird.
- ein zu eng getragener Tracker kann ebenfalls ungenaue Ergebnisse hervorrufen. 
- ungewöhnliche Körperbewegungen können den normalen Blutkreislauf beeinträchtigen, wie das Heben des Arms oder Zusammenpressen der Faust.
Viele Faktoren spielen bei der Messung der Herzfrequenz eine Rolle – so auch die Physiologie jeder Person, die Bewegungsart sowie die Stelle, an der das Gerät getragen wird. Wichtig ist, dass das Gerät nicht als Ersatz für professionelle medizinische Instrumente verstanden wird – die dokumentierten Daten sind keine exakten Angaben zum aktuellen Gesundheitszustand.

Was passiert, wenn ich das Gerät nicht oft mit dem Smartphone synchronisiere? Wird es die Daten in seinem eigenen Speicher festhalten?

Natürlich, aber lediglich für ein paar Tage. Wir empfehlen deswegen, das Gerät mit Deinem Smartphone mindestens ein Mal in der Woche manuell zu synchronisieren, damit Du keine Daten verlierst. 

Ich habe festgestellt, dass das Gerät Schritte zählt, auch wenn ich nicht gehe – ist das Gerät kaputt?

Keine Panik – der Smartwatch geht es gut! Wie bereits erklärt, nutzt deine Smartwatch einen Beschleunigungssensor (Akzelerometer) welcher von Deiner Körperbewegung ausgelöst wird. Wenn Du also auf einem Stuhl sitzt und Deine Arme bewegst oder Fahrrad fährst, kann das Gerät diese Bewegungen möglicherweise als Schritte aufzeichnen. Aber keine Sorge, das hat kaum Einfluss auf Deine täglichen Aktivitätsresultate!

Wenn der Akku keine Power mehr hat, geht das Gerät aus und trennt sich automatisch von meinem Smartphone. Lade ich es also erneut auf, muss ich erneut den gesamten Pairing-Prozess durchlaufen?

Zunächst empfehlen wir Dir, den Akku nicht vollständig leer gehen zu lassen. Aber wenn es doch passiert, lade Dein Gerät einfach erneut auf, öffne die App und synchronisiere es manuell mit Deinem Smartphone. 

Ich habe festgestellt, dass mein Gerät Schritte aufzeichnet, wenn ich Auto fahre – Warum?

Wie bereits erwähnt, nutzt deine Smartwatch einen Beschleunigungssensor, auch Akzelerometer genannt, welcher deine Körperbewegung identifiziert und als Schritte kalkuliert. Während du fährst, bewegst Du Deine Arme zum Lenken und – abhängig vom Federungssystem Deines Fahrzeugs – bewegst Du sogar Deinen gesamten Körper. Aber keine Sorge, das hat kaum Einfluss auf Deine täglichen Aktivitätsresultate!

Ich habe außerdem festgestellt, dass das Gerät Schritte aufzeichnet, während ich schlafe. Wie ist das möglich?

Hier ist die Antwort dieselbe, wie bei den vorangegangenen Fragen – auch während dem Schlaf bewegst und drehst Du Dich, was den Akzelerometer aktiviert und er beginnt, Bewegungen als Schritte zu kalkulieren. Aber keine Sorge, das hat kaum Einfluss auf Deine täglichen Aktivitätsresultate!

Auch habe ich festgestellt, dass Geräte unterschiedlicher Hersteller die gleiche Anzahl Schritte kalkulieren bei einer anderen zurückgelegten Strecke – woher kommen diese Abweichungen?

Die Antwort ist ganz einfach: Alle Geräte sind darauf programmiert, Schritte und Distanzen mit einem eigenen Algorithmus zu berechnen – jeder Hersteller nutzt seinen eigens entwickelten Algorithmus. Deswegen können die Resultate unterschiedlicher Geräte voneinander abweichen.